17.03.2024 bis 20.04.2024
SurReal

Irmela Stroh  Berlin
Malerei

Heike Adner  Glienecke
Objekte

Irmela Stroh lebt und arbeitet in Berlin Moscari, Spanien. Sie zeichnet vor der Natur mit dem Farbstift Ölbäume, Johannisbrotbäume, Pinien und Zypressen der südlichen Landschaft, sowie deren Früchte, Orangen, Granatäpfel, Zitronen.
Ihre Ölbilder entstehen dagegen im Atelier. Es sind immer wieder Himmel und Erde, der weite Horizont,  Sonne und Mond und Bäume als Verbindung zwischen Himmel und Erde. Ein Totempfahl weist hin auf die Welt hinter dem Sichtbaren. Alles ist fern jeder Realität; fantastische Landschaften entstehen, in denen man sich verlieren kann.“
Manfred Stroh


Inspiration - Menschen, Tiere und Pflanzen zwischen Verletzlichkeit und Stärke

Woher kommen wir

Wohin gehen wir, wie, mit wem….

Geheimnisvoll ist unsere innere Unendlichkeit,

geheimnisvoll das natürliche Geflecht in dem wir leben.

Amphibien, Millionen Jahre alt, genial in ihrer Metamorphose und Anpassungsfähigkeit, faszinierend und unheimlich, nicht fassbar, nicht fassen wollend. 

Wir, die wir auch aus dem Wasser kommen, lassen wir uns ein auf diese Wesen und beugen uns nieder, schauen wir uns in die Augen, so werden wir berührt, fallen hinein in die Schönheit der Natur und landen auf dem Grund des Seins.

Im Spiegel, allem kosmischen Gegenüber, finden wir das verborgene ICH.

Ein plastischer Gestaltungsversuch.“

Heike Adner


In unseren Ausstellungsräumen:
Karl-Hofer-Straße 39
14163 Berlin

Geöffnet:
Freitags 
16-19 Uhr
Samstags 
12-15 Uhr
und nach Vereinbarung.

Ausstellungsprojekte